Info

In der ehemaligen Geburtenstation des alten Krankenhauses in Vöcklabruck erblicken zwar lange schon keine Babys mehr das Licht der Welt, dafür findet zum vierten Mal das Sonograph Festival statt. Auch dieses Jahr sind wieder bekannte regionale und überregionale Künstler zu Gast, die zwei Tage lang ihre Musik auf der Terrasse sowie auf der Bühne des OKH Vöcklabruck präsentieren.

Plakat

Anfahrt

Green Event

Green Sonograph

Beim Sonograph Festival wird nicht nur das musikalisch-kulturelle Musikschaffen gesucht und mit Lebenslust und Vergnügung verbunden. Zusätzlich soll die ökologische Verantwortung einer Veranstaltung dieser Größenordnung wahrgenommen werden.
Daher versteht das Sonograph Festival als Plattform für regionale wie nationale Musikbegeisterung seinen Auftrag auch dahingehend, wesentliche Aspekte von Gesundheit und Umwelt zu thematisieren und Optionen aufzuzeigen, wie jede_r Einzelne seinen_ihren Teil zu nachhaltigem Wirtschaften und gesunder Lebensweise beitragen kann.

Green Sonograph - Maßnahmen

Das Österreichische Umweltzeichen ist Garant für geringe Umweltbelastungen der ausgezeichneten Produkte und Dienstleistungen, verbunden mit hoher Qualität. Zusätzlich werden, wo möglich und sinnvoll, auch Kriterien aus den anderen Säulen der Nachhaltigkeit (soziale und ökonomische Kriterien) in die Richtliniengestaltung miteinbezogen. In dieses System von Richtlinien fügt sich logisch die Umweltzeichenrichtlinie 62 „Green Meetings und Green Events" ein.
In dieser Richtlinie werden sowohl an das organisierende Unternehmen selbst als auch an alle Aspekte einer Veranstaltung sowohl Umweltanforderungen als auch Anforderungen im sozialen Bereich gestellt. Veranstaltungen stehen oftmals stark im Fokus der Öffentlichkeit und sollen daher Verantwortung in allen Bereichen der Nachhaltigkeit übernehmen.
Hier hakt das Sonograph Festival ein: Die für das Qualitätssiegel „Green Event“ notwendigen Voraussetzungen (Mehrwegbecher, Müllvermeidung und -trennung, regionale Gastro-Produkte, regionale Kultur,...) werden bereits bei der Festival-Premiere 2014 umgesetzt.
Es wird auf folgende ökologisch nachhaltige Maßnahmen der Ressourcenschonung gesetzt:

  • Die Sonograph Festival-Flyer werden auf umweltfreundlichem bzw. wiederverwertbarem Papier gedruckt.
  • Am Festival wird es an beiden Tagen einen veganen sowie vegetarischen Essenstand geben, an dem Vereinsmitglieder Gerichte aus regionalen Bio-Produkten zaubern werden, um für das kulinarische Wohl der Besucher_innen zu sorgen.
  • Der bei den Auf- und Abbauarbeiten sowie während des Festivals entstehende Müll wird säuberlich getrennt und fachgerecht entsorgt.
  • In der Gastronomie und beim Ausschank werden nur Mehrwegbecher verwendet.
  • Bereits vor der Veranstaltung wird den Besucher_innen nahegelegt, Fahrgemeinschaften zu bilden bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Alle Bahn- & Bus-Anreisenden werden angehalten, den beschilderten Fußweg zum Veranstaltungsort anzutreten.

Darüber hinaus bemüht sich das Sonograph Festival, deutlich mehr zu tun als nur die selbst auferlegten Pflichtmaßnahmen - wir wollen Vorreiter_innen sein, Signale setzen, animieren, inspirieren, für einen umfassenden Klima- und Umweltschutz.

Partner